Ist Barfen teurer als Trockenfutter?

Diese Frage lässt sich weder mit einem klaren „Ja“, noch mit einem „Nein“ beantworten. An dieser Stelle könnten ausgedehnte Kalkulationen erfolgen, in denen wir vorrechnen, dass unsere Barf-Produkte natürlich günstiger als Dosenfutter- oder Trockenfutterprodukte sind. Die Wahrheit ist jedoch, dass es selbstverständlich sowohl viele deutlich teurere als auch viele günstigere Möglichkeiten der Fütterung gibt. Viele preiswerte Trockenfutter enthalten einen hohen Anteil an Getreide, wodurch der Produktpreis gering gehalten werden kann, da Getreide im Einkauf günstiger als Fleisch ist. Unsere Produkte enthalten diese Füllstoffe nicht, sondern hochwertiges Rindfleisch aus der Region Niedersachsen und NRW, weshalb der Preis oberhalb von getreidehaltigem Futter liegen muss.

Wir stellen in der Frage nach dem Preis deshalb gerne folgenden Vergleich auf: Ein Mensch kann sich ebenfalls durch Fertigprodukte deutlich günstiger als durch Selbstgekochtes ernähren. Isst er täglich Tütensuppen, ist dies selbstverständlich günstiger als selbstgekochte Menüs mit Kartoffeln und Roulade, jedoch nicht gesünder und erst recht nicht befriedigender. Ähnliches gilt für das Barfen. Das Füttern von klassischen Barfprodukten kostet für einen 20 kg Hund, je nach Rationen, zwischen 1,50 € und 3,00 € pro Tag. Das ist angemessen, wenn bedacht wird, dass eine vollwertige Mahlzeit mit einem hohen Fleischanteil verfüttert wird.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Rindermilz Rindermilz
Inhalt 0.5 Kilogramm (2,98 € * / 1 Kilogramm)
ab 1,49 € *
Premiumgulasch vom Rind Premiumgulasch vom Rind
Inhalt 0.5 Kilogramm (6,78 € * / 1 Kilogramm)
ab 3,39 € *
Nach oben