„Barf" steht für biologisch artgerechte Rohfütterung. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei insbesondere auf dem Wort „ARTGERECHT“. In unseren Augen ist es nicht artgerecht, wenn der Hund Tag für Tag das gleiche „Fertigfutter“ bekommt, welches aus bis zu 80% Getreide bestehen kann. Unsere Hunde stammen von den Wölfen ab und sind somit Karnivore (Fleischfresser). Dementsprechend liegt die Schlussfolgerung nahe, dass Fleisch den Hauptanteil des Hundefutters ausmachen sollte.
Nach oben